Textbausteine – Teil 1

Schulen neigen dazu, ihren curricularen Verpflichtungen im Bereich der „neuen Medien“ dadurch nachzukommen, dass sie sich externe Kräfte für Aufgaben buchen, die sich durch Vorträge und einmalige Workshops zumindest meiner Meinung nach pädagogisch nicht sinnvoll erfüllen lassen.

Notwendig wäre hier aus unserer Sicht eher ein stimmiges Konzept, was auch die Weiterbildung der Lehrkräfte und pädagogischen Mitarbeiter einschließt, so dass Medienbildung im schulischen Alltag verankert ist und erfahrbar wird.

Mit so großen Dingern…

Ich liebe diese Klasse für ihre manchmal erfrischend unbefangene Art, die Worte und Sätze entstehen lässt, von denen man immer wieder gerne erzählt. Der neueste Klopfer lautet:

S: „Also Herr Riecken, mit so großen Dingern machen wir sonst nie Experimente!“

Stille. Beginnende Neukontextualisierung. Kollektiv denkende Stirnen wie selten in Chemie. Aufkeimende Erkenntnis.

Ich: „Glaub‘ ich euch nicht.“

Ach ja – es ging um die Handhabung einer 10ml Pipette, die man anders als manche anderen „Dinger“ eher nicht mit der Spitze gen Himmel hält, weil sonst die Pipettierhilfe je nach Inhalt Schaden erleidet. Damit kann man auch herumwedeln, sollte man aber nicht. Ich liebe die Schule. Wirklich.