Ho, ich habe Feuer gemacht…

Am Mitt­woch pas­sier­te es: Mein erst kürz­lich erwor­be­nes Asus D250 (ich kau­fe fast grund­sätz­lich nur Vor­jah­res­hard­ware, weil das Preis-Leis­tungs­ver­hält­nis da meist stimmt) fiel bei der Bespre­chung der münd­li­chen Noten in der Klas­se vom Schü­ler­tisch. Danach zeig­te das Dis­play nur noch Regen­bo­gen­far­ben und die übli­chen Ris­se sorg­ten für eine kla­re Dia­gno­se: Dis­play­bruch. Nach anfäng­li­chem Hadern, was sogar so weit ging, dass ich ernst­haft über ein iPad nach­dach­te, dann die zün­den­de Idee: Bei Ebay ein­mal die Such­be­grif­fe „Dis­play” und „D250” ein­ge­tippt — schon lach­ten mir Ange­bo­te ab 50,- Euro inkl. Ver­sand ent­ge­gen.

Dann kam erst­mal die Zer­le­ge­pro­be: Wür­de es mir gelin­gen, dass alte Dis­play aus­zu­bau­en, ohne das Gerät ernst­haft zu beschä­di­gen? Ers­te Ver­su­che mit einem schma­len Mes­ser för­der­ten zu Tage, dass sich hin­ter vier­ecki­gen Kap­pen am Dis­play­ge­häu­se Kreuz­schlitz­schrau­ben befan­den. Nach Ent­fer­nung sel­bi­ger ließ sich das Dis­play­ge­häu­se auf­he­beln. Nach wei­te­ren sechs Schrau­ben hielt ich das alte Dis­play in den Hän­den — ok, noch ein klei­ner, sta­bi­ler Metall­ste­cker war zu lösen. Start­si­gnal für die Bestel­lung.

Zwei Tage spä­ter kam das Paket — der Ein­bau dau­er­te 10 Minu­ten und alles ist nun wie­der gut — fast sogar noch bes­ser, da ich das „Gla­re-Dis­play” gleich durch ein mat­tes ersetzt habe. Ledig­lich eine Schar­nier­ab­de­ckung habe ich ver­lo­ren — nun­ja, Sekun­den­kle­ber hat es gerich­tet.

Jetzt hat mich das Gerät zwar 250,- Euro statt der ursprüng­li­chen 200,- Euro gekos­tet, aber nun gut, glat­te 400,- Euro gegen­über dem viel rechen­schwä­che­ren iPad gespart — Puh.

Facebook Like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.