Medienprojekt Wuppertal

Darauf gestoßen bin ich einmal mehr durch René Scheppler. Das Medienprojekt Wuppertal hat/produziert/unterstützt genau die Filme, die ich mir schon so lange gewünscht habe für die thematische Arbeit mit Klassen – endlich wirklich sinnvolle Vertretungsstunden mit Themen, die wirklich „dicht“ dran an den Jugendlichen sind. Einen Versuchsballon habe ich der „schweren Zeit vor den Sommerferien“ mit dem Film über Internetkommunikation gestartet, den René empfohlen hat. Darin erzählen Jugendliche über ihren Internetgebrauch, ihren guten und schlechten Erfahrungen. Es tritt kein Erwachsener auf: Allein die Jugendlichen kommen zu Wort. Meine zwei Versuchsklassen fanden den Film sehr interessant, wenngleich natürlich Unruhe dadurch entsteht, dass sie bewusst oder unbewusst die eigenen Verhaltens- und Redemuster durch die Anlage des Film gespiegelt bekommen. Da verschiedene Jugendliche zu Wort kommen, lassen sich auch ganz hervorragend einzelne Ausschnitte zeigen und thematisieren. Ich habe die DVD zum Preis von 30,- Euro erworben, ansonsten kann man sie auch für 15,- Euro leihen. Die DVD ist professionell gestaltet und qualitativ hochwertig.

Nicht nur Religionslehrer werden sich über weitere Filme des Medienprojektes Wuppertal freuen – hier ein paar willkürlich ausgewählte Themen/Filme:

  • „Lust und Frust“ (1-3) – die Biologie der Paarung erklären wir ja immer, das Emotionale zu oft nicht
  • Mobbing und Gewalt aus Täter- und Opfersicht
  • Diagnose Borderline
  • Lebenszeichen (Selbstschädigung)
  • Stoned (Cannabiskonsum)
  • Trennungskinder
  • Kanacks & Drugs
  • usw.

Allein die Auswahl der Themen, deren Aktualität und teilweise die Betitelung sprechen für mich dafür, dass sich da jemand Gedanken macht – einen Film über Selbstverletzung „Lebenszeichen“ zu nennen – das hat schon was. Alle Filme sind nach dem Muster „Jugendliche erzählen“ gestrickt. Schaut euch unbedingt den Gesamtkatalog an…  Auch Tabuthemen werden behandelt, z.B. „Behinderte Liebe“. Die Filme sind teuer, ok. Man bekommt aber sehr viel Material und erwirbt mit dem Kauf auch die notwendigen Rechte zur öffentlichen Aufführung in Schulen.

Facebook Like

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.