Wo ist Riecken?

Riecken korrigiert Abitur. Und Riecken korrigiert ganz viele andere Arbeiten, weil Riecken durch private Ereignisse vor den Osterferien nicht dazu gekommen ist. Aber Riecken denkt schon wieder über ganz viel Artikel nach – als da wären:

  • Als Lehrer produktiven(!) Widerstand gegen das System leisten (Rolle der Loyalität gegenüber dem Dienstherren vs. – ja vs. Fürsorgepflicht)
  • Schreibkonferenz mit GoogleDocs – ein Erfahrungsbericht
  • Produkte aus Rieckens Seminarfach wirklich einmal zeigen (in Vorbereitung)
  • ein Kommentar zum Ausscheiden von Frau Heister-Neumann (Nein, ich werde sie nicht niederschreiben, sondern jemand anderen…)
  • die Rolle von Fabeln für den Deutschunterricht aus Rieckens Sicht
  • Rückschau auf die diesjährigen Abituraufgaben im Fach Deutsch
  • Warum es nicht mehr reicht, bewusst und reflektiert zu surfen, sondern warum Partizipation am Netz immer wichtiger wird

Also – ich arbeite ständig an diesem Blog, auf dem Fahrrad, beim Aus-dem-Fenster-Schauen während der Unterrichtsstunde und überhaupt. Ich frage mich ernsthaft, ob mir je die Ideen ausgehen werden, aber meine kleine Blogcloud hämmert mit ständig neue Impulse um die Ohren – schön aus Twitter vordestilliert. Also – heute ist nicht alle Tage… Der nächste Artikel kommt bestimmt.

Facebook Like

Ein Kommentar

  • Auf 1 bin ich sehr gespannt – Notizen für einen Blogartikel zu diesem Thema habe ich hier auch noch liegen. Kontext bei mir waren die Kopftnoten-Proteste, aber es zieht sich durch den Alltag. Bin gespannt, wie Du das Paradox des produktiven Widerstandes in einem bürokratischen System lösen wirst :)

    Gruß,

    Felix

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.