Jungen/Jungs/Männer – Verlierer des Bildungssystems?

Wann habe ich als männlicher Schüler in der Schule eigentlich Erfolg? Doch (fast) nur, wenn ich fleißig, ruhig, kontrolliert und reflektiert bin.

Wann habe ich als männlicher Schüler bei Frauen Erfolg? Also, bei den Frauen in meiner Klasse schonmal nicht. Die stehen in der Regel auf ältere Typen. Bei den jüngeren muss ich oft cool, männlich, gutaussehend, feinfühlig, bestimmt sein – meist Sachen, die sich nicht in Einklang bringen lassen und dann – dann brennt sie  nach langem Geziere doch mit so einem dominanten Machotypen durch.

Wann habe ich als männliche Schüler in meiner Clique Erfolg? Wenn ich auch einmal Unsinn mache, Grenzen überschreite, Konflikte ggf. auch mit körperlicher und verbaler Gewalt löse.

Das Problem ist nun das folgende:

  1. Als Mann möchte ich schulischen Erfolg (das erwarten meine Eltern und Lehrer von mir)
  2. Als Mann möchte ich eine Frau oder zumindest eben nicht alleine sein (das scheint so ein evolutionäres Programm zur Arterhaltung zu sein).
  3. Als Mann möchte ich mit anderen Männern messen, um meinen Standpunkt im Leben zu finden

Punkt 3 gibt es in Ansätzen noch im Sportunterricht – wahrscheinlich ein Hauptgrund für die hohe Motivation von Schülern beim Sport (Mädchen werden da eher einmal spontan krank, Männer gar nicht so oft – subjektiver Klassenlehrerklassenbuchleseeindruck). Angeben darf ich nicht (das ist nicht humanistisch). Hauen darf ich nicht (das ist nicht sozial). Sozialer ist es, wenn sich Mädels solange dissen, bis das Opfer Selbstmordgedanken hat. So ein nonverbales Argument kann auch Klarheit schaffen – dürft ihr aber nicht. Das ist Gewalt.

Wenn ich gut bin, haue ich dann virtuell und nicht real… Da kann ich meine Aggressionen abbauen. Wenn ich besser bin, mache ich z.B. Sport zur Kompensation (in dem Bereich darf man noch Mann sein in unserer Gesellschaft, so auch mit z.B. Schreien, Schubsen, Angeben).

Jungs, manchmal verstehe ich euch, auch wenn ich die Schrift als Ausdruck eures inneren Widerstandes  (habe gerade 90+ Arbeiten – 9. Klasse –  auf dem Tisch) nicht lesen kann. Echte Freundschaft gibt es nur unter uns. Geschrieben wird später eh am Computer. So.

Facebook Like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.