Zipp Zapp

Was man braucht:

  • ein festes Haus oder trockenes Wetter
  • Stühle (Teilnehmerzahl-1)
  • 10 – 30 Leute

Wie das geht:
Einer geht in die Mitte, zeigt auf irgendjemanden und sagt entweder Zipp oder Zapp. Der Betroffene muß bei Zipp den Namen seines linken Nachbarn und bei Zapp den Namen seines rechten Nachbarn nennen. Gelingt ihm das nicht innerhalb von ca. 1-2s, so muß er selbst in die Mitte gehen und der andere setzt sich auf den freigewordenen Platz. Wenn es dem in der Mitte zu bunt wird, dann sagt er Zipp-Zapp und alle müssen sich umgehend einen neuen Platz suchen. Derjenige, der keinen Platz mehr abbekommt, macht in der Mitte weiter.
Das Spiel lässt sich durch die beiden zusätzlichen Begriffe „Zupp“ und „Zopp“ erweitern. Bei „Zupp“ muss der Name von dem genannt werden, der in der Mitte steht, bei „Zopp“ der eigene Name.

Erfahrungen:
Es handelt sich hierbei um ein sehr außenseiterfreundliches Spiel, da stets eine Chance besteht, der Mitte zu entrinnen. Für Jugendliche in der forcierten Entwicklungsphase ist es meistens zu albern. Schön ist außerdem, daß man sich schon sehr bald um seine Nachbarn kümmern muß (Sag mal, wie heißt Du eigentlich ?)

Facebook Like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.