Trommelrufen

Was man braucht:

  • ein festes Haus oder gutes Wetter
  • Sitzgelegenheit für jeden Teilnehmer
  • 10-30 Leute, die sich relativ koordiniert bewegen können
  • Wie das geht:
    Es gibt hier eine vordergründig einfache Bewegung, die von allen Beteiligten synchron (damit meine ich zeitgleich und zusammen) durchgeführt werden muß und aus vier Grundelementen besteht:

  • Händen zugleich auf die Schenkel (die eigenen) klopfen (Klopf)
  • in die Hände klatschen (Klatsch)
  • mit der rechten Hand schnipsen (Schnips)
  • mit der linken Hand schnipsen (Schnips)
  • Das ergibt als den Rhythmus ‚Klopf – Klatsch – Schnips – Schnips‘ (endlos wiederholen), also einen äußerst europäischen 4/4 Takt mit Betonung auf der 1 und 3.
    Diese Bewegung ist nun von allen gleichzeitung durchzuführen, bis sich ein moderates Tempo eingespielt hat. Nun sagt der Spielleiter im Takt: Are you ready – concentration – let’s go und auf den ersten ‚Schnipp‘ seinen eigenen Namen und auf dem zweiten ‚Schnipp‘ einen beliebigen anderen, also ‚Klopf – Klatsch – Maik – Peter‘. Jetzt ist Peter unverzüglich dran mit ‚Klopf – Klatsch – Peter – Sophie – (Sophie: Klopf – Klatsch – Sophie- Mark)‘ usw. Alles sollte möglichst im Takt
    vonstatten gehen und das wird umso schwerer, je schneller das Anfangstempo gewählt wird. Macht jemand einen Fehler, so scheidet er entweder aus oder ihr lacht Euch gemeinsam schief und macht dann ebenso gemeinsam weiter. Eine Hilfe kann die folgende Vorgehensweise sein, wenn einem mal kein passender Name einfällt:
    Ich heiße Maik, bin an der Reihe und kann so vorgehen: Klopf – Klatsch – Maik – Maik (wiederholbar)- Klopf – Klatsch – Maik – Mark.

    Erfahrungen:
    Dieses Spiel ist kein Spiel für den Anfang und absolut nichts für kleinere Kinder, da es einfach zu anspruchvoll ist (was u. U. auch für Jugendliche und Erwachsene gelten kann …). Es erfordert eine Menge Konzentration und Koordination, worin auch der eigentliche Reiz liegt.

    Facebook Like

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.