Kleiderkette

Was man braucht:

  • einen warmen Tag oder ein festes Haus
  • 10-999 Leute

Wie das geht:
Es geht ganz einfach darum, mit den Klamotten, die man gerade trägt, eine möglichst lange Kleiderkette zu fertigen. Wie lang selbige wird, hängt natürlich sehr von dem Engagement der einzelnen Teilnehmer und von der Geschichte ab, in die Ihr dieses Spiel einbettet. Denkbar wäre, daß Ihr eine bestimmte Strecke vorgebt, die überwunden werden muß. Vielleicht steht am Zielpunkt ja ein Mitarbeiter, der innerhalb einer gewissen Zeit dringend ‚Strom‘ benötigt, oder es gilt, jemanden aus einem reißenden Fluß zu retten…

Erfahrungen:
Es sind nur Kleider erlaubt, die von den Gruppenmitgliedern am Körper getragen werden. Wenn Eure Geschichte gut oder die von Euch ausgestrahlte Motivation groß genug ist, kann das Engagement der Teilnehmer teilweise sehr skurile Formen annehmen (also beim BH sollte spätestens Schluß sein, auch wenn Ihr als Gruppenleiter männlich seid).

Facebook Like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.