Drachenschwanz jagen

Was man braucht:

  • 20-50 Leute
  • dieses Spiel läßt sich nur im Freien spielen

Wie das geht:
Ihr stellt Euch hintereinander auf und umschlingt Euren Vordermann mit beiden Armen so fest, wie es möglich ist, ohne Euch oder dem anderen wehzutun. Diese Schlange ist der Drache, vergleichbar einem chinesischen Drachen. Der letzte im Drachen (Drachenschwanz) hat in Hosentasche (Hosenbund, Rockbund…) ein rotes (oder andersfarbiges…) Tuch stecken, welches gut zu sehen sein sollte. Es ist nun die Aufgabe des Drachenkopfes, dem Drachenschwanz dieses Tuch abzujagen. Das Tuch darf nicht festgehalten werden. Der Drachenschwanz soll eben dies verhindern, indem er ausweicht. Keiner darf während des Spiels die Verbindung zum Vordermann lösen. Geschieht dies doch oder gelingt es dem Drachenkopf, dem Drachenchwanz das Tuch abzujagen, so rotieren alle einmal durch (der Drachenschwanz geht nach vorne und wird Drachenkopf). Das Spiel könnt Ihr entweder solange spielen, bis die Gruppe einmal komplett durchrotiert ist, oder Ihr brecht ab, sobald Ihr bemerkt, daß die Luft ‚raus ist.

Erfahrungen:
Dieses Spiel ist etwas für die Physiker unter Euch. Der Feind der Gruppe ist die Zentrifugal- bzw. die Zentripedalkraft, die an Drachenkopf und Drachenschwanz ihre trennende Wirkung voll entfalten und enorme Schleudereffekte (Verlust des Bodenkontaktes) bewirken kann. Das Spiel sollte daher nur auf einer Wiese oder einer Fläche mit natürlichem Untergrund durchgeführt werden (Verletzungsgefahr).

Facebook Like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.