Ballkette

Was man braucht:

  • Einen Raum oder gutes Wetter
  • 3-6 Bälle, etwa tennisballgroß, verschiedene Farben, nicht allzu springfreudig…
  • 10-30 Leute
  • Wie das geht:
    Diese Spiel wird im Stehen gespielt. Ihr bildet einen Kreis. Der Spielleiter nimmt den ersten Ball (z.B. einen roten) in die Hand und wirft ihn zu irgendjemanden aus dem Kreis, sagt jedoch vorher den Namen der ‚Zielperson‘. Von da aus wird der Ball wieder zu irgendjemanden geworfen. Wichtig ist: Jeder bekommt den Ball nur einmal. Hatte jeder den Ball, so wird er zurück zum Spielleiter geworfen.
    Die Aufgabe ist es nun, den Ball auf genau diesselbe Weise wie beim ersten Durchgang durch den Kreis zu werfen, ohne dass dabei Namen genannt werden. Jeder sollte sich also merken, von wem er den roten Ball erhalten und zu wem er ihn geworfen hat.
    Damit es etwas spannender wird, kommt nun ein z.B. grüner Ball ins Spiel. Es folgt die gleiche Prozedur wie beim roten Ball, nur dass jetzt ein anderer Weg durch den Kreis gewählt werden muss. Nach Möglichkeit sollte keiner den Ball zu der gleichen Person wie beim ersten Durchgang werfen. Auch der grüne Ball muss nun auf die gleiche Weise stumm durch den Kreis gegeben werden.
    Bisher war es einfach. Nun wirft der Spielleiter den roten und den grünen Ball gleichzeitig in den Kreis. Der rote Ball hat seinen vorgeschriebenen Weg und der grüne auch. Um Kollisionen zu vermeiden, ist es erforderlich, manchmal als Werfer darauf zu warten, bis der Fänger tatsächlich frei ist.
    Ja und jetzt kommt noch ein blauer, ein gelber, ein weißer, ein schwarzer usw. Ball. Der Rekord für einen fehlerfreien Durchgang soll angeblich bei 5 Bällen liegen…

    Erfahrungen:
    Dieses Spiel erfordert Konzentration und den Willen zur Zusammenarbeit, grenzt also vom Spielprinzip her fast an den Typ ‚Kooperationsspiel‘. Es macht Spass und eignet sich bestimmt auch für etwas jüngere Kinder, wenn man es mit der Ballanzahl nicht zu sehr übertreibt…

    Facebook Like

    Ein Kommentar

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.